Frauen helfen Frauen e.V.
Kontakt

Hansaring 32b
48155 Münster

Telefon: 0251-67666
eMail-Kontakt

 

Sprechzeiten
Montag 15 - 17 Uhr
Dienstag 10 - 12 Uhr
Mittwoch 10 - 12 Uhr
Donnerstag 16 - 18 Uhr


Spendenkonto
Sparkasse Münsterland-Ost
IBAN: DE82 4005 0150 0004 0045 86
BIC: WELADED1MST

Meine Familie, mein Glück, meine Hölle?!

Geiststraße 98: Meine Familie, mein Glück, meine Hölle?! Eine interaktive Ausstellung zum Thema Häusliche Gewalt

Vom 13. Mai 2011 bis zum 8. Juni 2011 findet in Münster unter dem Namen "Geiststraße 98" eine Ausstellung statt, die sich mit Folgen häuslicher Gewalt beschäftigt.

Bekannt unter dem Titel "Rosenstraße 76" wurde die interaktive Ausstellung von der Diakonie und Brot für die Welt konzipiert. Es soll verdeutlicht werden, wie alltäglich und auch häufig häusliche Gewalt in Partnerschaften und Familien ein Thema ist. Die Ausstellung richtet sich an Fachleute, Multiplikatoren wie an Interessierte, StudentInnen, SchülerInnen der Oberstufe und der Berufsbildenden Schulen.

Organisiert wird die Ausstellung vom Arbeitskreis Gewaltschutzgesetz, der von vielen Institutionen und Akteuren unterstützt wird. Die Organisatoren würden sich freuen, wenn sie Sie in der Ausstellung begrüßen können.

Die Ausstellung wird ergänzt durch ein Rahmenprogramm:

Freitag, 13.05.2011 – 12:00 Uhr

  • Eröffnung der Ausstellung
  • mit Gebärdendolmetscher und FM-Anlage

Dienstag, 17.05.2011 – 19:30 Uhr

  • Film: "Zenergija: Ich kann nicht gehen weil…"

Donnerstag, 19.05.2011 – 19:30 Uhr

  • TOD geschwiegen – ein Tabu brechen
  • Konzertlesung über Häusliche Gewalt

Donnerstag, 26.05.2011 – 19.30 Uhr

  • "Da ist mir die Hand ausgerutscht!"
  • Einblicke in die Arbeit mit gewalttätigen Männern

Dienstag, 07.06.2011 – 17:00 Uhr

  • Opferberatung aus polizeilicher Sicht und Betreuung von Opfern durch den WEISSEN RING

Mittwoch, 08.06.2011 – 17:00 – 19:00 Uhr

  • Finissage mit Klezmer-Musik und kleinem Hausflohmarkt

Genauere Informationen zu der Ausstellung und den Veranstaltungen finden Sie im Veranstaltungsfyler:

Unsere Förderer

Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-WestfalenStadt Münster